GRÜNE Ratsfraktion
Themen
Wissenswertes

Thema:  Kinder, Jugend, Bildung

Art:  Antrag

Bildungs- und Teilhabepaket

Die Fraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN bittet unter dem o.g. Punkt um die Beratung und Abstimmung des folgenden Antrags:

Die Verwaltung legt dem Ausschuss einen aktuellen Sachstandsbericht zur Inanspruchnahme der Leistungen des Bildungs- und Teilhabepaketes vor.

Dabei bitten wir insbesondere um die Beantwortung der folgenden Fragen:

1.    Wie viele Kinder und Jugendliche sind aktuell anspruchsberechtigt?

2.    Wie viele der anspruchsberechtigten Kinder und Jugendlichen nehmen aktuell Leistungen des BuT in Anspruch?

3.    Wie hoch ist die Antragstellung und Inanspruchnahme der Leistungen des BuT von Kindern und Jugendlichen in den im aktuellen Bericht zur sozialen Lage definierten Aktionsräumen?

4.    Welche der BuT-Leistungen werden automatisch bzw. nur auf Antrag gewährt?

5.    Wie haben sich die Antragszahlen in den Jahren 2016 bis heute in den einzelnen sechs Teilkomponenten/Leistungsmodulen des BuT entwickelt?

6.    Wie stellt sich die aktuelle Aufwands- und Finanzierungssituation des BuT dar?

7.    Wie hoch ist dabei der kommunale Anteil am Gesamtaufwand des BuT?

8.    Wie viele Mitarbeiter*innen sind aktuell mit der Antragsbearbeitung und Leistungsgewährung beschäftigt?

9.    Wie bewertet die Verwaltung diese aktuelle Stellen- und Personalsituation?

10.    In welchem Maß ist die Vermittlung der Leistungen des BuT nach wie vor Bestandteil der Aufgaben der Schulsozialarbeiter*innen?

11.    Mit welchen Veränderungen rechnet die Verwaltung durch das ab dem 01.08. 2019 geltende Starke-Familien-Gesetz?

Begründung:
Der letzte Bericht der Verwaltung zum Bildungs- und Teilhabepaket stammt aus dem Oktober 2016 und muss aktualisiert werden. Der aktuelle Bericht der Stadt zur sozialen Lage zeigt, dass jedes dritte Dortmunder Kind unter 15 Jahren auf staatliche Leistungen angewiesen ist. Das hat konkrete Auswirkungen: Die entsprechenden Kinder und Jugendliche haben unter anderem auch eine deutlich geringere Chance auf einen höher qualifizierten Schulabschluss. Das grenzt ihre Berufs- und Lebenschancen deutlich ein. Umso wichtiger ist es, dass die Leistungen des BuT zielgenau in Anspruch genommen werden können.

 

Newsletter

Immer gut informiert?

Melden Sie sich hier zu unserem Newsletter an.

Newsletteranmeldung

Kontakt

Ratsfraktion Dortmund

Rathaus
Friedensplatz 1
44122 Dortmund

+49. (0)231. 502 20 - 78

E-Mail senden