GRÜNE Ratsfraktion
Themen
Wissenswertes

Thema:  Kinder, Jugend, Bildung

Art:  Pressemitteilung

Elektronische Schließanlagen für Sporthallen

Im Zuge des anstehenden Programms zum Bau und zur Sanierung von Sporthallen in Dortmund haben die GRÜNEN den Einbau digitaler Schließanlagen angeregt, um die Hallennutzung für die Vereine zukünftig zu erleichtern. Nach einer ersten Prüfung kam die Verwaltung jetzt zu einem positiven Ergebnis: Die Einführung elektronischer Schließsysteme ermöglicht unter anderem eine flexible Hallenbelegung und eine schnelle und sichere Änderung von Zugangsrechten per Fernzugriff.

„Städtische Turn- und Sporthallen werden häufig in den Abendstunden und an den Wochenenden von Vereinen genutzt. Die Hallen müssen dafür bisher jeweils von den Schulhausmeister*innen auf- und auch wieder abgeschlossen werden – alles geregelt nach einem statischen Belegungsplan. Mit digitalen Zugangssystemen könnte zum einen der Aufwand für die Schulhausmeister*innen verringert und zum anderen eine optimale Nutzung der Sportstätten durch Änderung der Zutrittsrechte
per Knopfdruck ermöglich werden“, so Barbara Brunsing, sportpolitische Sprecherin der GRÜNEN im Rat. „Eine Entscheidung für die Umrüstung auf solche intelligenten Systeme muss jetzt beim Neubau oder der Sanierung der Sporthallen getroffen werden. Die erste Bewertung der Verwaltung zeigt deutlich die Vorteile solcher Lösungen auf.“

Teil des GRÜNEN Antrags war die Erstellung eins Konzepts zur Anpassung der Bereitschaftseinsätze von Schulhausmeister*innen und zur Regelung der Haftungsfragen. Schon 2011 hatte der Rat eine Überprüfung der Abläufe bei der Nutzung der Sporthallen an Wochenenden gefordert. Damals stand die Schlüsselvergabe an die Vereine zur Diskussion. Dies wurde wegen eins aufwändigen Vertragsmanagements und fehlender Zuordnungsmöglichkeiten bei verursachten Schäden nicht weiter verfolgt. Durch den Einsatz volldigitaler Schließanlagen wären diese Probleme zukünftig gelöst.

„Klar ist, dass bei der Einführung eines solchen Systems der Personalrat einbezogen werden muss. Und es muss ein Konzept zum Umgang mit den Zugangsrechten und zur Verkehrssicherungspflicht erarbeitet werden. Doch die Verwaltung hat jetzt viele Vorteile des zukunftsgerichteten Schließsystems aufgezeigt, die die einmaligen Mehrkosten beim Einbau deutlich aufwiegen. Wir hoffen, dass unser Antrag, der in den Schulausschuss zur Abstimmung überwiesen wird, die nötige Mehrheit finden wird“, so Brunsing.

 

Newsletter

Immer gut informiert?

Melden Sie sich hier zu unserem Newsletter an.

Newsletteranmeldung

Kontakt

Ratsfraktion Dortmund

Rathaus
Friedensplatz 1
44122 Dortmund

+49. (0)231. 502 20 - 78

E-Mail senden