GRÜNE Ratsfraktion
Themen
Wissenswertes

Thema:  Soziales Arbeit + Wirtschaft Stadt + Rat

Art:  Bitte um Stellungnahme

Elternzeit

Die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet Sie, die folgende Anfrage auf die Tagesordnung der Sitzung des APOD am 03.02.2022 zu nehmen und durch die Verwaltung beantworten zu lassen:

  1. Wie viele männliche Beschäftigte der Stadt Dortmund haben in den vergangenen fünf Jahren Elternzeit über die rechtlich definierten 2 Monate hinaus beantragt? Bitte die Zahlen nach Jahren gestaffelt darstellen.
  2. Wie lang war die durchschnittliche Dauer des geplanten Elterngeldbezugs in den vergangenen fünf Jahren jeweils bei den weiblichen und den männlichen Beschäftigten der Stadtverwaltung?
  3. Wie viele der weiblichen und der männlichen Beschäftigten haben im Anschluss an die Elternzeit jeweils ihre Arbeitszeit reduziert?
  4. Wie stellen sich die Zahlen gegliedert nach Beschäftigten mit und ohne Führungsaufgaben dar?
  5. In welchen Bereichen sind Väter tätig, die mehr als zwei Monate Elternzeit nehmen.


Begründung:
Mit der Einführung des neuen Elterngeldes Anfang 2007 sollte die Bereitschaft der Väter erhöht werden, Elternzeit zu nehmen. Bedingung für die Zahlung des Geldes ist die Bereitschaft beider Elternteile, mindestens zwei Monate Elternzeit zu nehmen. Laut statistischem Bundesamt haben im Jahr 2020 rund 1,4 Millionen Frauen und 470.000 Männer in Deutschland Elterngeld erhalten.  Während Frauen im Schnitt allerdings 14,5 Monate Elterngeld bezogen oder beziehen wollten, waren es bei den Männern laut statistischem Bundesamt 3,7 Monate.
Um geschlechterstereotypes Verhalten von Eltern aufzubrechen und auch Männern die Möglichkeit zu eröffnen, sich diskriminierungsfrei Elternzeit mit ihren Partnerinnen paritätisch zu teilen, sind Vorbilder in Organisationen wie die Stadt Dortmund von besonderer Bedeutung. Hierfür sollen die Bereiche identifiziert werden, in denen es Häufungen von Vätern gibt, die mehr als zwei Monate in Elternzeit gehen, um diese als Vorbilder bekannt zu machen. Die Stadtverwaltung Dortmund kann sich durch die Förderung der Elternzeit von Vätern zudem als attraktive Arbeitgeberin in Dortmund weiter etablieren.

Bildnachweis:svetikd

 

Newsletter

Immer gut informiert?

Melden Sie sich hier zu unserem Newsletter an.

Newsletteranmeldung

Kontakt

Ratsfraktion Dortmund

Südwall 23
44137 Dortmund

+49. (0)231. 502 20 - 78

E-Mail senden