GRÜNE Ratsfraktion
Themen
Wissenswertes

Thema:  Umwelt + Verkehr

Art:  Pressemitteilung

GRÜNE erfolgreich: Bundesregierung geht auf Abstand zu Partner der Jagdmesse

 

Der Internationale Rat zur Erhaltung des Wildes und der Jagd (CIC) hat Dank des GRÜNEN Bundesministers Cem Özdemirs ein Mitglied weniger: Die Bundesregierung ist aus dem CIC ausgetreten und unterstützt somit die fragwürdigen Positionen zur Jagd nicht mehr.
„Diese Nachricht kommt zum richtigen Zeitpunkt“, freut sich Ratsmitglied Lisa Denzel (GRÜNE). „Mit Beginn des neuen Jahres muss das CIC als Partner der Jagdmesse Jagd & Hund eine weitere Niederlage einstecken. Wir bleiben weiterhin – im Land und im Bund – am Ball, um Jagdreise-Angebote, wie sie in den Westfalenhallen angeboten werden, zu verbannen. Wir GRÜNE sagen klar Nein zur Jagd auf vom Aussterben bedrohte Tierarten wie Löwen, Nashörner, Elefanten und Giraffen. Vorbild ist hierbei für uns auch die italienische Stadt Vicenza, die die größte Jagdmesse Italiens (HiT Show) seit diesem Jahr nicht mehr stattfinden lässt. Die italienischen Messe-Veranstalter sehen auch keinen Beleg dafür, dass die einheimische Bevölkerung von der Trophäenjagd profitiert.“
Ethikkommission Thema im Dortmunder Rat
„Ein Jahr nach der Debatte im Dortmunder Rat, bei der wir Oberbürgermeister Westphal an sein Wahlversprechen erinnerten, wird im März eine Vorlage zur Ethikkommission eingebracht“, erklärt Lisa Denzel (GRÜNE). „Im Wahlkampf 2020 hatte OB Westphal angekündigt, eine Ethikkommission für eine Sachverständigung zu Jagdreise-Angeboten einzuberufen. Auch die weltweit anerkannte Biologin Jane Goodall hatte OB Westphal zum Ende der Jagdreise-Angebote aufgefordert. Darüber hinaus wollen wir, dass die Stimmen aller afrikanischer Organisationen ernst genommen werden. In einem Brief südafrikanischer Verbände wird deutlich, dass entsprechend dortiger Umfragen knapp zwei Drittel der Menschen die Jagdreisen ablehnen.“

 

Newsletter

Immer gut informiert?

Melden Sie sich hier zu unserem Newsletter an.

Newsletteranmeldung

Kontakt

Ratsfraktion Dortmund

Südwall 23
44137 Dortmund

+49. (0)231. 502 20 - 78

E-Mail senden