GRÜNE Ratsfraktion
Themen
Wissenswertes

Thema:  Umwelt + Verkehr Arbeit + Wirtschaft Klimaschutz + Energie

Art:  Bitte um Stellungnahme

Innovation Business Park "Gewerbegebiet Dortmund-West"

Die Fraktionen BÜNDNIS 90/Die GRÜNEN und CDU im Ausschuss für Klimaschutz, Umweltschutz, Stadtgestaltung und Wohnen bitten die Verwaltung um eine Vorstellung der bisher umgesetzten und der noch zur Umsetzung geplanten Handlungsempfehlungen aus dem Endbericht zum Klimaschutzteilkonzept für das Gewerbegebiet Dorstfeld-West (Anlage zur DS-Nr.: 03869-16) sowie der Entwicklung des dort benannten Leitfadens für weitere Gewerbegebiete.

In dem Zusammenhang bitten wir die Verwaltung dem Ausschuss mitzuteilen, wann die Umsetzung des Haushaltsbegleitbeschlusses “Roll-out Konzept für grüne Unternehmen” (Drucksache Nr.: 22100-21-E33) zu erwarten ist und in den politischen Gremien behandelt wird.

Begründung:
Schon mit der beispielhaften Erarbeitung eines Klimaschutzteilkonzeptes für das Gewerbegebiet Dorstfeld-West sollte die Basis für eine nachhaltige und zukunftsfähige Weiterentwicklung von Gewerbebestandsgebieten in Dortmund geschaffen werden. Über den gemeinsamen Haushaltsantrag von GRÜNEN und CDU wurde zudem eine Evaluation im Vorgriff auf das Roll-out beauftragt.
Der Endbericht zum Innovation Business Park „Gewerbegebiet Dorstfeld-West“ kam 2015 zu einer positiven Bewertung des Projekts im Sinne des Klimaschutzes und zeigte zudem eine Vielzahl weiterer Handlungsempfehlungen sowohl für das untersuchte Gebiet als auch für die Übertragbarkeit des Rahmenplans auf. In der Vorlage zum Entwicklungsbericht heißt es auf Seite 5: „Schließlich sollen Übertragbarkeiten des Rahmenplans überprüft und erfolgversprechende Ansätze zu einem Leitfaden für weitere Gewerbegebiete entwickelt werden.“ Konzepte für nachhaltige und ökologische Gewerbegebiete mit einem Schwerpunkt auf Klimaschutz und Energieeffizienz wie beim Innovation Business Park spielen auch im Handlungsprogramm Klima-Luft 2030 eine große Rolle und erhalten durch die Kriegssituation in der Ukraine und die daraus entstehenden Fragen zur Energieversorgung eine zusätzliche Aktualität.

Newsletter

Immer gut informiert?

Melden Sie sich hier zu unserem Newsletter an.

Newsletteranmeldung

Kontakt

Ratsfraktion Dortmund

Südwall 23
44137 Dortmund

+49. (0)231. 502 20 - 78

E-Mail senden