GRÜNE Ratsfraktion
Themen
Wissenswertes

Thema:  Umwelt + Verkehr Stadt + Rat

Art:  Bitte um Stellungnahme

Schnellbuslinien

Die Fraktion BÜNDNIS 90/Die GRÜNEN bittet die Verwaltung, den Ausschuss über die Planungen zur Weiterentwicklung des Busverkehrs zwischen der Stadt Dortmund und dem Umland zu informieren.

Die Verwaltung erläutert dazu in Abstimmung mit DSW21 sowohl ihre Bewertung der weiteren im „Kompendium Schnellbuslinien“ des VRR enthaltenen Linien mit Verlauf auf Dortmunder Stadtgebiet als auch den im DSW21-Papier „Dortmund mobil 2030“ enthaltenen Hinweis, wonach bereits Vorschläge für vier weitere Schnellbusachsen vorliegen.

Insbesondere erwarten wir Informationen zur besseren Anbindung des Bereichs Universität/Technologiepark an benachbarte Städte.

Begründung:

Der Rat der Stadt hat am 23. September 2021 die Einrichtung einer Schnellbuslinie Datteln – Waltrop – DO-Mengede – Huckarde – Dorstfeld – Technische Universität – Technologiezentrum beschlossen. Diese war aber nur eine aus zahlreichen Linienvorschlägen aus dem „Kompendium Schnellbuslinien“ des VRR. Vor der Corona-Pandemie wurde die Zahl der werktäglichen Einpendler*innen nach Dortmund mit ca. 107.000 Personen beziffert. Im ÖPNV wird dabei viel Verkehr über den Hauptbahnhof abgewickelt. Neue Buslinien über die Stadtgrenzen hinaus können vielen Pendler*innen aus dem Umland umsteigefreie Direktverbindungen zu wichtigen Zielen auch außerhalb der City anbieten. Besonders der Bereich Universität/Technologiepark mit 33.440 Studierenden, 6500 Uni-Beschäftigten und ca. 10.000 Arbeitsplätzen im Technologiepark verspricht ein großes Potenzial. Von der unmittelbar an diesen Bereich grenzenden Stadt Witten mit rund 96.000 Einwohner*innen besteht keine umsteigefreie Direktverbindung. So dauert eine Fahrt mit Bus und Bahn z. B. von Witten Rathaus zur Universität Dortmund mindestens 45 Minuten, während die gleiche Fahrt mit dem Pkw ca. 15 Minuten dauert. Die Untersuchung neuer interkommunaler Buslinien sollte neben den verkehrlichen Aspekten auch die Kosten benennen, für die im Falle einer Umsetzung eine Finanzierung erforderlich ist.

Newsletter

Immer gut informiert?

Melden Sie sich hier zu unserem Newsletter an.

Newsletteranmeldung

Kontakt

Ratsfraktion Dortmund

Südwall 23
44137 Dortmund

+49. (0)231. 502 20 - 78

E-Mail senden