GRÜNE Ratsfraktion
Themen
Wissenswertes

Thema:  Soziales Integration + Teilhabe

Art: Antrag

Unterbringung von Flüchtlingen in Wochnungen

Die Fraktion Bündnis 90/ DIE GRÜNEN bittet um Beratung und Abstimmung des folgenden Antrags:

1. Der Ausschuss bekräftigt das Ziel, möglichst viele der nach Dortmund kommenden Flüchtlinge schnell und dezentral in eigenen Wohnungen unterzubringen.

2. Die Verwaltung wird aufgefordert, schnellstmöglich einen Runden Tisch aller seriösen Dortmunder Wohnungsunternehmen, dem Haus- und Grundbesitzerverband, dem Mieterverein sowie weiteren wohnungspolitischen Akteuren einzuberufen. Ziel soll es sein, möglichst schnell zusätzliche Wohnungen zur Unterbringung von Flüchtlingen zu akquirieren.

3. Die Verwaltung wird gebeten, in der Sitzung des Ausschusses einen Sachstand zur Unterbringung von Flüchtlingen in eigenen Wohnungen zu geben. Dabei bitten wir insbesondere um die Beantwortung der folgenden Fragen:

a) Wie viele Flüchtlinge sind zurzeit in Wohnungen von Wohnungsgesellschaften untergebracht?

b) Wie viele Flüchtlinge sind zurzeit in weiteren Privatwohnungen untergebracht?

c) Zwischen welchen Beteiligten werden die Verträge für die Vermietung der Wohnungen abgeschlossen?

d) Hat es hierbei in der Vergangenheit Probleme gegeben, die eine Vermietung verhindert haben? Wenn ja, welche?

e) Wie und auf welchen Wegen bemüht sich die Verwaltung um die Akquise zusätzlicher benötigter Wohnungen?

f) Welche Rückmeldungen gab und gibt es auf diese Bemühungen?

g) Gab es Angebote die von der Verwaltung nicht angenommen worden sind? Wenn ja, warum nicht?

Begründung:

Schon jetzt leben viele der kommunal unterzubringenden Flüchtlinge in eigenen Wohnungen. Diese dezentrale Unterbringung dient der Integration der Flüchtlinge. Die Unterbringung in Notunterkünften kann dagegen nur eine zeitlich befristete Notlösung sein. Die steigende Anzahl der nach Dortmund kommenden Flüchtlinge erhöht den Bedarf an Wohnungen.

Newsletter

Immer gut informiert?

Melden Sie sich hier zu unserem Newsletter an.

Newsletteranmeldung

Kontakt

Ratsfraktion Dortmund

Südwall 23
44137 Dortmund

+49. (0)231. 502 20 - 78

E-Mail senden